Unentdeckt – Unentwegt

Zu Gast im Wett: ARK Basel

Eine szenische Lesung mit Bildern – zur Biografie der Basler Malerin Agat Schaltenbrand (1926 – 2018)

Montag, 26. 10. 2020 um 19:00 Uhr im Zschokke-Atelier, Claragraben 38

Mit Texten von Agat Schaltenbrand und ihrem Ehepartner, dem
Schriftsteller Otto Zimmermann.
Regie: Raphael Bachmann, Lesung: Raphael Bachmann und Andreas Chiquet, Iris Kretzschmar

Eine Kooperation mit ARK Basel, Archiv Regionaler Künstler*innennachlässe info@ark-basel.ch
Die Besucherzahl ist beschränkt, Anmeldung unter:
Mail: Andreas Chiquet oder Phon: 078 301 63 90

Leck mich!

Kunstintervention Leck mich! Trauerspiel in einem Akt

zu Gast im Wett

27. August 2020, 14.00 – 21.00 Uhr
Celia & Nathalie Sidler

Die multisensorische Kunstintervention Leck mich! Trauerspiel in einem Akt findet im Rahmen des SNF-Forschungsprojektes „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten – Dokumentation, Analyse, Rezeption“, das am Institut Praktiken und Theorien der Künste der Hochschule der Künste Bern angesiedelt ist, statt. Leck mich! Trauerspiel in einem Akt setzt sich mit der vorzufindenden Situation auseinander und fügt sich in sie hinein.

Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten – Dokumentation, Analyse, Rezeption

Mit freundlicher Unterstützung des Café Konditorei Sommer aus Reutlingen.

Steinbildhauerwoche

vom 29. Juni bis 3. Juli 2020
Kursleiter: David De Caro

Steine faszinieren – sei es durch die rauhe Bruchfläche, als glattgeschliffener Kiesel oder als Skulptur. An einem mittelharten Stein Ihrer Wahl entwickeln sie ein eigenes Thema und Ihre persönliche Ausdrucksform. Dabei erhalten Sie auch Einblicke in das Werk bekannter Künstlerinnen und Künstler. Die elementaren Techniken der Bildhauerei sind leicht erlernbar – der Kurs setzt deshalb keinerlei Vorkenntnisse voraus. Die Arbeit findet unter freiem Himmel oder im gedeckten Aussenraum statt und erfordert robuste, geschlossene Schuhe und entsprechende Kleidung. Über Mittag gibt es 1h Pause.

Besuch bei Helene Balmer
Zwischendurch zwei Pflanzenabgüsse.
Endspurt … es reicht nicht – wir hängen noch einen Tag an.
Gruppenfoto von links: Nuri, Urs, Louis, Severine, David, Martha, Hanspeter und Grek … es fehlt Elsbeth

Mitwirkung – Wettstein-Anlage

Im März 2018 nahmen wir Kontakt mit der Stadtgärtnerei und im Juni mit der Schulleitung der Theodorsschule auf. Ziel war und ist, den Kontakt als Nachbarn zu aktivieren und zusammen die etwas in Vergessenheit geratene Anlage zu beleben. Die politische Anfrage des Grossrats Sebastian Kölliker zur «Wettstein-Anlage-Spielplatz» löste einen Mitwirkungsprozess unter der Federführung der Stadtgärtnerei aus.

[modula id=“957″]